Firmung in Oberursel und Steinbach

Zurück zur Übersicht

Die Geschichte eines Rettungsrings… Firmung in Oberursel und Steinbach

Es ist die einzige Aufgabe eines Rettungsrings zur Hand zu sein, wenn man ihn braucht. Diesen Gedanken brachte vor Jahren einen lutherischen Bischof aus Schweden auf die Idee ein Gebetband, die „Perlen des Glaubens“, zu entwickeln. Diese „Perlen des Glaubens“ haben seit März 48 Jugendliche aus Oberursel und Steinbach immer wieder zur Hand genommen und sich mit ihnen auf den Weg zur Firmung gemacht. Jede dieser Perlen hat eine besondere Bedeutung.

In zwei Gottesdiensten am 6. November um 11 Uhr in St. Crutzen und 12. November um 17 Uhr in Liebfrauen wird Generalvikar DDr. F. Kaspar die Jugendlichen firmen. Es werden gefirmt:

Markus Ackermann, Malte Bechthold, Felix Bellebaum, Antonia Biedermann, Lukas Bruggaier, Johannes Bruns, Michaela Czermin, Frederike de Weerth, Sabina Dunkel, Laura Ehrenberg, Julia Frischkorn, Lena Giebe, Priscila Gomes, Aileen Hafer, Florine Heil, Klara Hieronymi, Sarah Huß, Dominik Jung, Ludwig Kempf, Sebastian Klementowski, Benedikt Köhler, Philipp Kraus, Annika Lomb, Max Macho, Benedict Marris, Andre Masarski, Maike Meidl, Selina Meiser, Sebastian Merk, Lukas Nebel, Patricia Parnet, Selina Richter, Florian Ruppel, Bettina Ruse, Nora Scheele, Julia Schlembach, Paula Schmidt, Jakob Schmitz, Mirjam Schorr, Laura Seel, Julia Stadler, Fabian Steinmetz, Tamara Tran, Nicole Weißenseel, Rebekka Wolf, Jennifer Zimmermann.