Veranstaltungen

Woher kommt die Welt?

Die Welt aus dem Urknall – Was die Naturwissenschaft sagt

Donnerstag, den 29. Oktober, 20 Uhr, mit Renate Hartmann, Diplom-Mathematikerin

Physikalischer Verein Frankfurt

Unsere Welt, genauer die Umwelt, beherrscht die Schlagzeilen und treibt vielen Menschen die Sorgenfalten auf die Stirn. Was so selbstverständlich immer da war, ist ins Wanken geraten.

 

Da wir wegen der Corona-Pandemie die Anzahl der Besucher im Blick behalten müssen, melden Sie sich bitte unter der folgenden Email-Adresse für die Veranstaltung an: BuK.St.Crutzen@kath-oberursel.de

 

Foto: © pixabay (Arek Socha)

Foto: © pixabay (Arek Socha)

Foto: © pixabay (Bachmann

Foto: © pixabay (Bachmann

Der Klimawandel,
die Erderwärmung, Buschbrände, Flutkatastrophen, Artensterben und vieles mehr
sind nur einige Stichworte, die die umwälzenden Veränderungen unserer Umwelt andeuten.
Da macht es Sinn, nach der Herkunft dieser Welt zu fragen. Woher kommt (eigentlich) die Welt? Die Antwort auf diese Frage kann nur vielfältig sein. Der „Urknall“ oder „Big Bang“ soll am Anfang gewesen sein. Seit gut einhundert Jahren prägt diese naturwissenschaftliche Erkenntnis über den Ursprung der Welt das
kollektive Wissen der Menschheit. Was gibt es dazu noch zu sagen; wie haben sich die Erkenntnisse der Naturwissenschaftler in den letzten Jahrzehnten entwickelt; was wissen wir heute? Darüber wird in Vortrag und Gespräch mit Renate Hartmann, die Suche nach einer Antwort auf das Woher der Welt möglich sein.

Zu Beginn der Veranstaltung fasst Diakon Mathias Wolf die bereits stattgefunden Vorträge aus Sicht von Kunst und Schöpfung kurz zusammen.


Ort: Gemeindezentrum in St. Crutzen
Bischof Brand Straße 13 | Oberursel - Weißkirchen, Puquio-Saal