Wir feiern Kirchweih ...

2008-10-19 20:55:13

An diesem Sonntag, 19. Oktober feiern wir in St. Ursula das Kirchweihfest. Doch was feiern wir da eigentlich genau? Feiern wir, dass unsere Kirche schon so viele Jahre oben auf dem Berg steht und über Oberursel wacht? Dass sie, als Wahrzeichen der Stadt und unseres christlichen Glaubens, auch aus der Ferne stets zu sehen ist? Feiern wir, dass Mitte des 15. und 16. Jahrhunderts diese Kirche nun als neuer Anbau an die alte Kirche begonnen wurde? Vielleicht feiern wir auch, dass sie die Wirren der Kriege letztendlich überstanden hat.Und manch einer der heutigen Christen feiert besonders seine Kirche , in der er getauft wurde, zur Erstkommunion ging, das Sakrament der Firmung empfangen hat, sich das Ja-Wort zur Ehe gegeben hat.Ganz persönliche Erfahrungen fließen mit ein, wenn wir an unsere Kirche denken und Kirchweih feiern. Ich hoffe, dass da mehr ist, als nur das Gedenken an Stein und Gebäude. Denn die allein sind letztlich Leer und Tod.Ohne Menschen, die solch eine Kirche mit Leben füllen , braucht es kein Kirchweihfest. Nur wenn wir das leben, was uns die Kirche verheißt: „Gottes Gegenwart auf Erden“, dann ist Kirchweih ein Fest des lebendigen Glaubens und der Freude.Feiern wir in diesem Sinn Kirchweih. Gott baut ein Haus das lebt; aus lauter bunten Steinen, aus großen und aus kleinen, eins, das lebendig ist.Gott baut ein Haus, das lebt; wir selber sind die Steine, sind große und auch kleine, du, ich und jeder Christ.Gott baut ein Haus, das lebt; aus ganz, ganz vielen Leuten, die in verschiedenen Zeiten hörten von Jesus Christ.Gott baut ein Haus, das lebt; er sucht in allen Ländern, die Menschen zu verändern, wie´s dafür passend ist.Gott baut ein Haus, das lebt; Er selbst weist uns die Stelle in Ecke. Mauer, Schwelle, da wo du nötig bist.Gott baut ein Haus, das lebt; er gibt dir auch das Können, lässt dir den Auftrag nennen, damit du nützlich bist.Gott baut ein Haus, das lebt; wir kennen seinen Namen und wissen auch zusammen, dass es die Kirche ist.