Fronleichnamsvolksfest

Seit 1953 findet jedes Jahr das Fronleichnamsvolksfest statt. Wurde anfangs noch auf der Kreuzung Wallstraße/ Bommersheimer Straße gefeiert, wurde das Fest später vor das Haus Bommersheim und dann letztendlich auf die Kirchwiese am Gemeindezentrum verlagert. Ursprünglich wurde das Gemeindefest zur Anschaffung der neuen Glocken ins Leben gerufen.

Traditionell beginnt der Tag mit einem Gottesdienst auf der Kirchwiese und anschließender Prozession durch den Ortsteil Bommersheim. Dabei wird die Ökumene praktiziert. Seit vielen Jahren gibt es eine Ökumenische Statio mit der Evangelischen Gemeinde, der Altkatholischen Gemeinde und der Freien Evangelischen Gemeinde. Im Anschluss daran beginnt das Volksfest auf der Kirchwiese. Dabei gibt es ein buntes Programm für Jung und Alt. Verschiedene Musikgruppen und Vereinsdarbietungen unterhalten die Festbesucher.

Bis heute wurden zahlreiche Projekte mit den Erlösen bezuschusst. Unter anderem gingen in den letzten Jahren größere Summen an das Kinderförderprojekt El Izote in El Salvador, an den Förderverein der Kirche St. Aureus und Justina und auch an die Flüchtlingshilfe und Jugendarbeit der Pfarrei.

 

Fronleichnams-Volksfest 2022

Nach 2 Jahren Pandemie konnte endlich wieder das Fronleichnams-Volksfest in Bommersheim gefeiert werden.

Bei bestem Sommerwetter zelebrierte Pater Matthäus den feierlichen Gottesdienst auf der Kirchwiese. Die zahlreichen Messdienerinnen und Messdiener aus St. Aureus und Justina, St. Ursula und Liebfrauen verliehen sowohl dem Gottesdienst als auch der Prozession besonders festlichen Glanz. Die ökumenische Statio wurde von der altkatholischen Gemeinde durch Frau Annelie Riedel gestaltet.

Viele Akteure knüpften nahtlos an die Vor-Corona-Tradition an: die Köche der Erbsensuppe, das Team am Grill, beim Getränkeausschank und am Kuchenbüffet sorgten für die leckere Verpflegung. Die Organisation lag wie immer in den Händen des Festausschusses unter Leitung von Matthias Klein, die Technik wurden von von Maximilian Meyer und Armin Nell gestemmt.

Beim bunten Programm gab es Neues - Bürgermeisterin Runge sprach einige Worte zur Eröffnung, spontan sprang die Stage Band ein, um den Frühschoppen mit fetziger Musik zu begleiten, Tanzvorführungen von Mel’s Tanzschule und Timm Fabian Köhl alias Michael Jackson bezauberten das Publikum.

Aber auch bewährtes unterhielt die Gäste hervorragend - die Lieder der KiTa-Kinder von St. Aureus und Justina, das J-Team und der Musikzug der Feuerwehr Bommersheim, Hüpfburg und Kinderschminken und die Tombola. Der Verein Kinderförderprojekt El-Izote machte mit einem Flohmarkt und Glücksrad auf sich und die gute Sache aufmerksam, während die Ministranten leckere Mocktails anboten.

Der Gemeinschaftsgarten und das Sozialraumprojekt Bommersheim stellten sich auf der Bühne und mit einem Stand vor.

Es war ein rundum gelungenes Fest, wenn auch noch mehr Besucher unter den Schatten spendenden Zelten Platz gehabt hätten.