Wie schön, dass Du geboren bist…

…. so lautet nicht nur der Titel eines Geburtstagsliedes von Rolf Zuckowski, sondern auch das Motto des Neugeborenenbegrüßungsprojekts im Bistum Limburg.

www.begruessungsprojekt.bistumlimburg.de

Bereits seit einigen Jahren werden in Oberursel und Steinbach Familien mit einem neu geborenen Kind im Namen der katholischen Kirche herzlich willkommen geheißen. In allen Gemeinden haben sich engagierte ehrenamtliche junge Mütter gefunden, die in ihrer Freizeit Familien mit einem neu geborenen Kind - das zumindest einen katholischen Elternteil hat- besuchen.

Dabei bekommen die besuchten Familien ein ansehnliches Beutelchen mit vielerlei Informationen, Gutscheinen und Kontaktadressen aus dem direkten Angebot und mittelbaren Umfeld der Pfarrei St. Ursula in Oberursel und Steinbach überreicht.
Ein geldwerter Gutschein für einen Kurs bei der kath. Familienbildungsstätte und ein Schutzengel aus Holz, der etwa am Bett des Kindes aufgehängt werden kann, sind neben der persönlichen Begegnung mit der Überbringerin die hervorstechenden Highlights aus dem Begrüßungspäckchen.

Erwähnenswert ist überdies, dass unser kirchliches Begrüßungsprojekt keine Doppelung oder Konkurrenz darstellt zu den städtischen Begrüßungsprojekten in Oberursel und Steinbach, die davon unabhängig existieren.
Jene haben zwar zum Teil den gleichen Adressatenkreis, wollen aber mit ihrer Präsentation auf andere Themen hinweisen als wir, die explizit Kontakte herstellen wollen zu den katholischen Gemeinden, Initiativen, Einrichtungen und Hilfsangeboten.

Derzeit sind 18 Frauen aus unserer Pfarrei beim Neugeborenenbegrüßungsprojekt aktiv. Sie berichten regelmäßig davon, wie schön und gegenseitig bereichernd die Besuche verlaufen und nicht selten ist der Besuch im Rahmen des Begrüßungsprojekts der Anstoß für die Familien mit neugeborenen Kindern, (wieder) in Kontakt mit der Kirche zu treten.

Die Neugeborenenbegrüßungsgruppe ist keine geschlossene Gruppe und würde sich freuen über weitere Menschen aus einem ähnlichen Lebenszusammenhang, die Zeit und Lust haben für dieses schöne Projekt, bei dem man sich im überschaubaren Rahmen ehrenamtlich engagieren kann.

Kontakt

Pfarrer Xavier Manickathan

Priesterlicher Mitarbeiter