Abwesenheitsnotiz aktiviert Ferien 2019

Abwesenheitsnotiz aktiviert, Zeugnis gezeigt, Koffer gepackt, Wanderschuhe geschnürt und die S-Bahn in den Urlaub erreicht. Dann beginnt die große Freiheit – Endlich Ferien!

Befreit vom Alltag! Jetzt zählt es: Meeresrauschen, Weitblick und Panorama genießen oder neue Orte, Kunstwerke und Cafés entdecken. Wenn der letzte Haken auf der ToDo-Liste gesetzt ist, folgt manchmal statt der Entspannung die Erschöpfung. 
Ihr seid zur Freiheit befreit, schreibt Paulus in anderem Zusammenhang, passt auf, dass Ihr Euch nicht wieder verknechten lasst! Der Grundgedanke passt auch zur Ferienzeit: Die Freiheit besteht in der Möglichkeit sich zu entscheiden. Es ist die Möglichkeit, das zu wählen, was weniger attraktiv scheint aber mehr Entspannung verspricht. Die Möglichkeit, Gewohntes anders oder Anderes zu tun. Die Möglichkeit, in den Tag hinein zu leben, offen zu sein für das, was an kleinen Highlights auf mich zukommt, Zeit zu fühlen, zu spielen, Gespräche zu führen, beobachten zu dürfen ohne werten zu müssen, in Kontakt mit dem zu kommen, der diese Freiheit schenkt. 
Sich diese Möglichkeit nicht nehmen lassen, durch Fahrpläne, Reiseführer-Special-Tipps oder die Frage, was ich von den Urlaubstagen erzählen kann, diese Freiheit wünsche ich Ihnen. Um es mit Gregor Linßen zu sagen: „Wir sind frei zu gehen oder still zu steh‘n, um Gottes Traum zu folgen“ – das gilt auch im Urlaub. Frohe, freie Ferien!
Katrin Gallegos Sánchez