Bindet ihn los, der Herr braucht ihn...

Bindet ihn los, der Herr braucht ihn...Am 22. Mai wird Matthias Thiel zusammen mit drei weiteren Diakonen von unserem Bischof zum Priester geweiht.

Viele von uns haben ihn in seiner Zeit als Praktikant und Diakon in unserer Pfarrei erlebt und schätzen gelernt. Ungewöhnlich genug, dass ein Gärtnermeister seine Stellung, seine Karriere, kurz: ein gut geordnetes Leben aufgibt, um dem zu folgen, was er als seine wirkliche Berufung erkannt hat.Vor Jahren hat mir einmal ein Mitbruder sein (doch sehr ungewöhnliches) Primizbild gezeigt. Da war ein Esel zu sehen mit dem Bibelspruch vom Einzug Jesu in Jerusalem. Und ich weiß noch, dass ich damals gedacht habe: Warum bist Du selber denn da nicht drauf gekommen? Ist es nicht genau das, was Berufung ausmacht? Sich vom Herrn in Dienst nehmen lassen. Und Loskommen von dem, was gewöhnlich als unabweislich gilt: Das ist halt so. Da kann man nichts gegen machen...Frei werden für ein Abenteuer mit dem Heiligen Geist. Das kann man sicher nicht nur durch die Priesterweihe. Und Berufung gibt es nicht allein zum Weiheamt. In unserer Vision haben wir formuliert: Wir glauben, dass jeder Mensch, so wie er und sie ist, von Gott geliebt ist. Wir sind überzeugt, dass jeder Mensch auf seine Weise von Gott berufen ist.Ich wünsche Matthias Thiel und den anderen Neupriestern, dass sie ihren Dienst für Gott und die Menschen als beides erfahren: Als ein Loskommen von Zwängen und ein spannendes Abenteuer mit dem Heiligen Geist!

Pfr. Andreas Unfried