Das Fest entfällt

2010-07-25 08:23:59

Es ist Sonntag, der 25. Juli 2010. Im Liturgischen Kalender steht:17. Sonntag im Jahreskreis – Das Fest des Heiligen Jakobus entfällt in diesem Jahr.Ganz anders in Santiago de Compostela in Spanien. Immer wenn das Fest des Heiligen Jakobus auf einen Sonntag fällt – so wie in diesem Jahr – wird ein Heiliges Jahr ausgerufen und viele Millionen Pilger machen sich auf den Weg zum Apostelgrab. Besonders beliebt ist die Ankunft am 25. Juli. Die vielen Menschen in der Stadt, die Gottesdienste in der Kathedrale und die feuchtfröhliche Geselligkeit auf den Straßen und Plätzen sind ein starker Kontrast zur Ruhe der Wanderung.Auf dem Weg sein. Immer mehr Menschen brechen aus ihrem Alltag auf und suchen nach Ruhe und Orientierung auf dem Weg. Mit dem Inneren zur Ruhe kommen, nicht mehr getrieben sein von Terminen und Verpflichtungen, stellt sich eine Offenheit für das Hier und Jetzt - für den Augenblick – ein, der sich manchmal auch mit einer Nähe zu Gott in Verbindung bringen lässt.Im Alltag ist oft keine Zeit und kein Raum für das Fest, für die Begegnung mit Gott. Deshalb ist es gut, ab und zu inne zu halten und sich innerlich oder auch ganz echt auf den Weg zu machen.PilgerwegeSich auf den Weg machenwie ein Pilger.Das heißt: Einfach leben,ohne Gepäck und Anhang,das Fernziel vor Augen,bei jedem neuen Schritt.Auf dem Weg seinwie ein Pilger.Das heißt: Losgehenmit allen Unsicherheiten,Menschen und Dinge lassenohne großes Wenn und Aber.Auf dem Weg bleibenwie ein Pilger.Das heißt: Durchhalten,die Last des Weges tragen,Mühsames in Kauf nehmenim Wissen um das Warum.Auf dem Weg weitergehenwie ein Pilger.Das heißt: Sich schrittweisevorwärts tasten,das Wanderziel im Blick,dem leisen Ruf lauschen.