Folgen

2013-07-01 16:33:02

Vielleicht kennen Sie das Lied: \"Folgen, Leben mit Jesus hat Folgen...\" (Junges Gotteslob: Nr. 192)? Es spielt mit der Mehrdeutigkeit des Wortes \"Folgen\". In drei Strophen wird ausgeführt, welche Folgen die Nachfolge Jesu für das Leben haben kann - und nicht immer klingt das verlockend oder gar einfach. So auch in der Bibel bei Lk 9, 51-62, wo wir erfahren, wie ernst es Jesus meint mit der Nachfolge. Drei Personen, die mit Jesus darüber sprechen, müssen schmerzlich erfahren, dass die Entscheidung für Seinen Weg eine kompromisslose Angelegenheit ist. Familiäre Bande, Heimatgefühle, gesellschaftliche Konventionen, all dies muss dem anbrechenden Reich Gottes sofort untergeordnet werden.Wie lesen Sie diesen Text? - Stören Sie sich an der extremen Kompromisslosigkeit, die nicht einmal einen Abschied von der Familie zulässt? Oder können Sie den Text anders verstehen, als Zukunft- und Leben-verheißende Aussage über das Reich Gottes: Wenn Du Dich innerlich ganz von Gegenwart und Vergangenheit, von innerweltlichen Bindungen und Pflichten lösen kannst, bist Du richtig bereit für die viel größere Zukunft, die Gott schenkt!Welche Lesart setzt mehr Emotionen bei Ihnen frei? Der Ärger über den Preis für die Nachfolge oder die Sehnsucht und Hoffnung auf das verheißene Große?Die dritte Strophe des Liedes \"Folgen\" greift die verheißungsvolle Interpretation auf, ohne allerdings zu verschweigen oder zu beschönigen, dass christliche Nachfolge immer ein mitunter schmerzhaftes Bekenntnis verlangt:\"Folgen heißt zu opfern, was lebenswichtig scheint, heißt manches aufzugeben, was man zu brauchen meint. Heißt viel mehr zu gewinnen als man verloren hat. Zum Leben durchzudringen, so wie es Jesus tat.\"Als Anregung für die kommenden Tage lade ich Sie ein zu überlegen, wie Ihre persönliche \"Bilanz\" bisher aussieht: Was überwiegt? Das \"Eingeschränkt-Fühlen\" oder das \"Beschenkt-Sein\" durch das Bekenntnis zur Nach-FOLGE Jesu?