Johannes – die adventliche Gestalt

2013-11-25 09:53:22

Johannes der Täufer ist die beherrschende Adventsgestalt im Evangelium: eine Büßergestalt.Er trägt ein einfaches Gewand und ernährt sich von Heuschrecken. Essen, Trinken und Schlafen, die Reichtümer dieser Welt interessieren ihn nicht. Er ist nur von einem besessen, er denkt nichts anders als dieses: Der Erlöser steht vor der Tür, er hat die Türklinke schon in der Hand. \"Ich bin nicht wert, ihm die Schuhe auszuziehen\". Die entscheidende Stunde meines Lebens steht bevor.Nicht nur für Johannes, auch für uns Heutige steht die große Stunde bevor. Der Erlöser kam nicht nur damals am Jordan, und er wird nicht erst kommen am letzten Tag, er ist dauernd im Kommen: \"ich stehe an der Tür und klopfe\".Die Predigt Johannes des Täufers klingt dann so: \"Kehrt um! Denn das Himmelreich ist nahe!\" Er sieht Jesu erstes Kommen, das den Menschen vor die Entscheidung stellt: Für oder gegen den Messias. Es genügt nicht, Nachkomme Abrahams zu sein und sich darauf zu berufen: \"Bringt Frucht hervor, die eure Umkehr zeigt!\"Durch Jahrhunderte hat die Menschheit auf den Erlöser gewartet. Johannes der Täufer ringt beschwörend die Hände: Setzt nicht auf falsche Hoffnungen, Erwartungen und Träume! Kehrt um, solange noch Zeit ist!Und genau das ist die Rolle des Täufers auch in unserem Advent. Uns mahnend zu erinnern: Christus steht vor der Tür und klopft. Verlasst euch nicht darauf: Ich bin getauft, ich gehe regelmäßig zum Gottesdienst und halte kirchliche Gebote. Bringt vielmehr Frucht, die Eure Umkehr beweist!Ich wünsche einen Gesegneten AdventReinhold Kalteier, Pfarrer