Lange Ohren

2007-12-20 09:04:07

In diesen Tagen, wo einem viele Texte digital oder per Schneckenpost erreichen, ist mir ein schönes Gebet geschenkt worden. Dies möchte ich gerne hier abdrucken:Guter Gott,wir wünschen uns die langen Ohren des Esels,vielleicht wären wir dann aufmerksamerfür die leisen Töne von Weihnachten.für die Stimmen der Engel,das Weinen und Lachen des Kindes in der Krippeund das Brummen des Ochsen neben uns.Wir wünschen uns die große Zunge des Ochsen,vielleicht könnten wir dann die Freude besser spüren,schmecken und fühlen, die Du unter uns weckst.Wir wünschen uns die Einfachheit des Eselsund die Schwerfälligkeit des Ochsen,vielleicht würden wir dann nicht ständig weglaufen vor Dir,sondern an der Krippe stehenund das Wunder von Weihnachten bestaunen.Amen.Ich wünsche uns allen, dass wir den heutigen Tag dafür nutzen können, lange Ohren zu machen für das Stille, das sich fast lautlos ankündigt und Bahn bricht. Morgen ist es soweit - die arme Krippe wird zum Mittelpunkt der Welt. Esel und Ochs sind da und vorbereitet. Wir auch?!