Unterwegs mit Franziskus (2) - ANBETEN

2008-09-21 13:54:24

Im zweiten WEB-Wort der dreiteiligen Reihe, die sich mit Gebeten des heiligen Franziskus befasst, geht es heute um die Frage: WER IST GOTT FÜR MICH?Auf dem Berg La Verna, einem der vielen geistlichen Rückzugsorte des heiligen Franziskus, schrieb er eine Lobpreis Gottes, der uns auch heute noch unmittelbar anspricht. Franzikus findet in seinem Lobgesang viele Namen für den, den kein Name fassen kann. Er greift dabei auch zurück auf viele biblische Bilder. Hier ein Teil des Lobgesangs: Du bist die Liebe, die Minne.Du bist die Weisheit.Du bist die Demut.Du bist die Geduld.Du bist die Schönheit.Du bist die Milde.Du bist die Sicherheit.Du bist die Ruhe.Du bist unsere Hoffnung.Du bist die Freude und Fröhlichkeit.Du bist die Gerechtigkeit.Du bist das Maßhalten.Du bist all unser Reichtum zur Genüge.Du bist die Schönheit.Du bist die Milde.Du bist der Beschützer.Du bist der Wächter und Verteidiger.Du bist die Stärke.Du bist die Zuflucht.Gibt es eine Bezeichnung Gottes, die meiner Vorstellung von Gott besonders nahe kommt? Was genau – vielleicht auch: welches Gefühl - verbinde ich mit diesem Namen?Welches eigene Wort würde ich dem Lobpreis anfügen?Vielleicht begleiten Sie die Worte des Lobpreis in der kommenden Woche? Oder auch nur ein einzelnes Wort, das Sie immer wieder wiederholen können. So wie ein Liebender den Namen seine Geliebten immer wieder voller Glückseligkeit vor sich her sagt.